Pionierkampfunterstützungskompanie

Die Fähigkeit zur Kampfunterstützung stützt sich auf eine Vielzahl von gepanzerten Kampf- und Bergefahrzeugen.

PzPi1

Pionierpanzer mit dem notwendigen Maß an Zusatzausstattung (Grabenbagger, Seilwinde, Schneidbrenner, Räumschild, usw.) leisten dabei wertvolle Hilfe. Neben Kommando und Versorgungsgruppe stehen der I. & II. Panzerpionierzug im neuen Orgplan.

PzPi2

Als drittes kampfkräftiges Element fungiert der schwere Panzerpionierzug. Dort führt der Zugskommandant nach Einnahme der neuen Struktur unter anderem auch den Zugtrupp, die 1. bis 3. Panzerpioniergruppe, eine Panzerminenverlegegruppe und eine technische Gruppe, die beispielsweise auch das Tiefladesystem 30 Tonnen beinhaltet. Personell stehen dem Kompaniekommandanten knapp mehr als 200 Mann zur Seite.

PzPi3